Andacht vom Gemeindeblatt Juni/Juli 2014

Dennoch bleibe ich stets an dir, denn du hältst mich bei meiner rechten Hand; du leitest mich nach deinem Rat und nimmst mich am Ende mit Ehren an.

1. Chr 22,13

„…doch wenn ich auf das Ende seh…“

Sicher fällt jedem bei diesen Worten Wilhelm Busch ein. Und was hat er alles gezeichnet!

Anders: warum hat er es gezeichnet? Als geschulter Pädagoge schüttelt man wissend den Kopf – und doch hat es seinen Reiz! Eigentümlich, die Geschichten von Max und Moritz kennt man eben! Wilhelm Busch, übrigens ein Mann, der eigentlich still und zurückgezogen manchmal doch aus der Isolation herausgetreten ist und Gottesdienste gehalten hat, erklärte: „Nur was wir glauben, wissen wir gewiss“.
Mag man an seinen pädagogischen Fähigkeiten noch so sehr zweifeln, er wollte nicht vom Ende reden, sondern den Anfang gestalten… weiterlesen

Andacht vom Gemeindeblatt April/Mai 2014

Eure Traurigkeit soll in Freude verwandelt werden.

Johannes 16,20

… ich kann’s einfach nicht glauben.
Denn: bin ich traurig, ist es ja gerade so, dass es überall keinen Sinn mehr hat, das Leben keinen Spaß mehr macht, die Leute alle gegen mich sind, und hab ich 50% Chancen auf Gelingen, werde ich gewiss bei den anderen 50% sein!

Vielleicht wäre ein Konjunktiv die Rettung:
Eure Trauer sollte verwandelt werden – ja das wär gut! Aber es ist ja leider so unreal. Real ist doch in unseren Augen immer die schlechte Prognose: Die wird sofort geglaubt; und ist sie gar wiederlegt, nicken wir dennoch bedächtig: „Naja, es wird schon was dran sein“, erklären wir dann wissend mit finsterer Miene, „es wird schon was dran sein!“

weiterlesen

Predigt vom 02.03.2014

Estomihi   Jesaja 58, 1-9

Bestimmt könnte ich wieder mal ein richtig gut passendes Bonhoeffer-Wort zitieren. Wir hätten gezeigt, wir haben Jesaja verstanden, und können dann zum Sonntag übergehen.

Ich frage mich, wen er auf der Zielscheibe hat, wen er ärgern will. Und fühl mich vorsichtshalber erst einmal angegriffen. Ich geh in Verteidigung, und Angriff ist die beste Verteidigung: wer bist du überhaupt…

Oder ich fühle mich nicht angegriffen: Ha, Jesaja, hinter dem Busch sitz ich nicht…

weiterlesen