Neueste Videos

Alle Videos anzeigen

Gottesdienste in der Adventszeit

Advent – wir denken daran und bereiten uns vor darauf, dass Gottes Sohn aus seinem herrlichem Umfeld in unsere oft so unschöne und begrenzte Welt gekommen ist. Er hat so viel auf sich genommen, um mit uns in Kontakt zu kommen. Wenn für den Schöpfer der Welt und der Herr über alle Dinge so etwas nicht unter seinem Niveau ist, sollten wir uns doch von den leidigen, aber verkraftbaren Maßnahmen nicht abhalten lassen auf sein Angebot einzugehen.

Weiterlesen

Richtungswechsel

Da stand Bileam am Morgen auf und sattelte seine Eselin. Aber der Zorn Gottes entbrannte darüber, dass er hinzog. Und der Engel des HERRN trat in den Weg, um ihm zu widerstehen. Und die Eselin sah den Engel des HERRN auf dem Wege stehen mit einem bloßen Schwert in seiner Hand. Und die Eselin wich vom Weg ab und ging auf dem Felde; Bileam aber schlug sie, um sie wieder auf den Weg zu bringen. Da trat der Engel des HERRN auf den Pfad zwischen den Weinbergen, wo auf beiden Seiten Mauern waren. Und als die Eselin den Engel des HERRN sah, drängte sie sich an die Mauer und klemmte Bileam den Fuß ein an der Mauer, und er schlug sie noch mehr, Da ging der Engel des HERRN weiter und trat an eine enge Stelle, wo kein Platz mehr war auszuweichen, weder zur Rechten noch zur Linken. Und als die Eselin den Engel des HERRN sah, fiel sie auf die Knie unter Bileam.

Da entbrannte der Zorn Bileams, und er schlug die Eselin mit dem Stecken. Da tat der HERR der Eselin den Mund auf, und sie sprach zu Bileam: Was hab ich dir getan, dass du mich nun dreimal geschlagen hast= Bileam sprach zur Eselin: Weil du Mutwillen mit mir treibst! Ach dass ich jetzt ein Schwert in der Hand hätte, ich wollte dich töten! Die Eselin sprach zu Bileam: Bin ich nicht deine Eselin, auf der du geritten bist von jeher bis auf diesen Tag? War es je meine Art, es so mit dir zu treiben? Er sprach: Nein. Da öffnete der HERR den Bileam die Augen, dass er en Engel des HERRN auf dem Wege stehen sah mit einem bloßen Schwert in seiner Hand, und er neigte sich und fiel nieder auf sein Angesicht. Und der Engel des HERRN sprach zu ihm: Warum hast du deine Eselin nun dreimal geschlagen? Siehe, ich habe mich aufgemacht, um dir zu widerstehen; denn der Weg vor mir führt ins Verderben.

4. Mose 22,21-32

Richtungswechsel – da werden einem Steine in den Weg gelegt und man merkt es einfach nicht. Die Eselin sieht mehr als Bileam, sie ahnt mehr und reagiert darauf. Geschlagen wird sie. Für dumm verkauft werden Esel bis heute. Aber hier geht es nicht um irgend ein Tier. Sondern darum das es auch heute noch Menschen gibt oder auch Situationen, die unsere Richtung ändern lassen wollen.

Weiterlesen